„Pack ma’s“ – Gegen Gewalt

Eine besondere Fortbildung zur Gewaltprävention erhielten Lehrende der Gymnasien Pocking, Untergriesbach und Waldkirchen sowie der Berufsschule Weiden. Mit dem Programm „Pack ma’s“ sollen Gewalthandlungen oder sonstiges unsoziales Verhalten von Kindern und Jugendlichen unterbunden sowie Zivilcourage gefördert werden. Um diese Ziele zu erreichen, wurden die Themenbereiche Gemeinschaft und Vertrauen behandelt. Darauf aufbauend folgten die Bausteine Gewalt und Zivilcourage.

Die neu ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern die Inhalte mit Spielen, Rollenspielen und leichten Übungen. Im Anschluss erfolgt eine intensive Nachbesprechung des Erlebten und schließlich wird versucht, aus den gemachten Erfahrungen gemeinsame Vereinbarungen zu erarbeiten. 

 

In zwei sehr intensiven Tagen erprobten die Teilnehmenden alle Bestandteile des Programms aus Schülersicht. Höhepunkte bildeten das Nachstellen einer bedrohlichen Situation im öffentlichen Nahverkehr sowie der Vertrauensfall, bei dem sich die Lehrkräfte aus schwindelerregender Höhe rückwärts fallen ließen und von ihren Kollegen aufgefangen werden mussten (siehe Bild). Das Team des Gymnasiums Untergriesbach war von dem sehr gut evaluierten Präventionsprojekt so überzeugt, dass sie zukünftig die Gewaltprävention noch weiter intensivieren werden, getreu dem Motto: „Pack ma’s an am GU!“

Comments are closed.