Bundesweiter Vorlesetag und literarischer Advent

Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages am 18.11.2022 lesen die Jungen Bibliothekare für die 5. Klassen. Zu dem diesjährigen Motto „Gemeinsam einzigartig“ wählen sie Anne Goscinnys „Der kleine Nick und das große Glück“. In diesem Buch wird die großartige Freundschaft René Goscinnys und Jean-Jacques Sempés erzählt. Dieser Freundschaft entspringt der kleine Nick, der französische Junge, der seit den frühen 60er Jahre die Herzen der Leser und Zuschauer im Sturm erobert. Die Tochter des großen René Goscinny, dessen Fantasie wir auch den Asterix zu verdanken haben, stellt eindrücklich dar, dass die Freundschaft großartige Kräfte freisetzt und Menschen, die Freundschaft erfahren und pflegen dürfen, gemeinsam Einzigartiges entstehen lassen können.

Die Jungen Bibliothekare nehmen sich dies zum Vorbild: In der Gruppe lassen sich viele Ideen umsetzen, die Gemeinschaft inspiriert. Die Zuhörer der 5. Jahrgangsstufe durften dies erleben. Während der besonderen Vorlesestunde wurde der kleine Nick lebendig. Lesen ist Kopfkino – dieses Kopfkino wurde dank der gekonnten Stiftführung der Schülerin Marit Dierckxsens, die neben dem Lesen auch für Illustrationen à la Sempé sorgte, zum Zeichentrickfilm.

Im Anschluss an den Bundesweiten Vorlesetag durften die Zuhörer ihr Feedback auf einer Schreibmaschine, die nur dank der Unterstützung eines großen alten Bücherwurmes aktiviert werden konnte, tippen oder vielmehr hämmern. Fasziniert zeigten sich die Fünftklässler von dem Charme dieser Maschine aus der Zeit ihrer Großeltern.

Noch eine Woche haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, an dem Schreibwettbewerb teilzunehmen. Die Jungen Bibliothekare holen den kleinen Nick nach Bayern. Wir freuen uns auf viele spannende Geschichten, in denen „Le petit Nicolas“ gewissermaßen als Austauschschüler am Gymnasium Untergriesbach sein charmantes Unwesen treibt.

Um die Zeit des Wartens auf das Christkind etwas zu verkürzen, entwarfen die Jungen Bibliothekare auch in diesem Jahr ein Adventsrätsel, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab dem 01.12.2022 an elf Tagen im Advent durch elf Bücher führt, die in die Jahreszeit passen.

Dank der engagierten Schülerinnen ist die Schulbibliothek ein lebendiger und inspirierender Ort, der sich scheinbar nebenbei für Leseförderung starkmacht.

Kontaktzeiten in den Pfingstferien

In den Pfingstferien erreichen Sie uns werktags von 9 - 12 Uhr telefonisch unter 08593/411.

Ab dem 24. Mai ist das Direktorat von 10 - 12 Uhr werktags besetzt.

X