Valentinstag in der Schulbibliothek

14.02.2023 – die Jungen Bibliothekare veranstalten ein Blind Date mit einem Buch

Bei einem Blind Date weiß man nicht, mit wem man sich trifft. Bei einem Blind Date mit einem Buch weiß man nicht, auf welches Buch man sich einlässt. Trotzdem gingen knapp 50 Mitglieder der Schulfamilie, neben vielen Schülerinnen und Schülern auch Lehrerinnen, dieses Wagnis ein.

 

 

Damit die Jungen Bibliothekare möglichst gut den Leseinteressen entsprechen konnten, skizzierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Vorfeld Lesevorlieben und -wünsche. Dank dieser Informationen durchforsteten seit 20. Januar die jungen Bücherfreunde den Bestand der Schulbibliothek, stellten allerdings schnell fest, dass angesichts der großen Nachfrage neue Bücher angeschafft werden mussten. Deshalb wählten am 27. Januar die Mitglieder der Schülergruppe bei einem Einkaufstermin im örtlichen Buchhandel Bücher aus. Ein Fest für jeden Bücherwurm!

 

Neben der Zuordnung der einzelnen Werke entwickelten die Jungen Bibliothekare aber auch eine nachhaltige Verpackung. Nachhaltig, da ganz bewusst auf neue Verpackungsmaterialien verzichtet wurde; nachhaltig, da Zeitungsartikel, die ansonsten mit dem Altpapier entsorgt worden wären, ein zweites Leben geschenkt wurde; nachhaltig, da mit der Verpackung auch Lesenswertes an den jeweils Lesenden gebracht wurde.

 

 

Jedes Buch wurde mit einem Herzen versehen, auf dem die Jungen Bibliothekare in Retrocharme Manier unter anderem Sätze wie „Was dein Leben reicher macht“ mit der Schreibmaschine anbrachten. Sie hoffen auf viele Erlebnisse, die das Leben reicher machen. Vielleicht konnten sie dazu etwas beitragen. Was schließlich beschenkt reicher als ein Buch, das mit Bedacht für einen ausgewählt wurde?

 

 

Das Bibliotheksteam freut sich auf „reiche“ Leseeindrücke und ist begeistert ob des großen Zuspruchs, den das Blind Date mit einem Buch 2023 erfahren durfte.

(Fotos: L. Penn)

Comments are closed.