Eine Welt im Klassenzimmer?

Für eine Woche war die Wanderausstellung „Alle für eine Welt für alle“ zu Gast. Hier wurden Beiträge des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik, der im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ausgerichtet wird, gezeigt. Die Exponate vermitteln auf anschauliche Art und Weise verschiedenste Themen globaler Entwicklung aus Schülerperspektive. So konnten sich die Besucher kreativ und spielerisch an diesen Lernbereich annähern. Es waren Ausstellungsstücke zu aktuellen Themen wie nachhaltigem Konsum, Fairtrade, Kinderarbeit, Klimawandel, Wasser als lebenswichtige und gefährdete Ressource, Entwicklungszusammenarbeit, Schulpartnerschaften mit Entwicklungsländern und vieles mehr sowohl zu betrachten als auch wortwörtlich zu begreifen.

Neben den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Untergriesbach hatten auch deren Austauschpartner aus Frankreich die Gelegenheit, diese interaktive Ausstellung zu besuchen. Das GU, das sich um Nachhaltigkeit in verschiedensten Bereichen bemüht, wird gewiss von den vorgestellten Ideen profitieren und in Zukunft auch derartige Projekte in Angriff nehmen.

 

Auf dem Foto zu sehen ist die Klasse 8b mit Austauschpartnern aus Frankreich und ihrer Klassenleiterin und Organisatorin der Ausstellung Kristina Pupeter.

 

Verfasserin K. Pupeter, Fotograf D. Arndörfer Q11

Comments are closed.